Titel: Sweet! Sweat! Swoop!     
Autor: Anne Atsusa       
Illustrator: Nana Yaa
Genre: Comedy, Magical Girl
Veröffentlichte Bände:  0 (von 3)
Zusätzliche Adaptionen: /

Gelesen als: Ebook
Sprache: Deutsch
Gelesene Bände: 1


Klappentext:

Taro hat schon immer davon geträumt ein Superheld zu werden und schreibt sich, nachdem er die Aufnahmeprüfung für die Oberschule wortwörtlich verkackt hat, an der Saint Claus Academy im Nirgendwo von Nordeuropa ein. Doch der dortige スーパー部 (Super-Club) entpuppt sich als falsch übersetzter スパ部 (Spa-Club), der aus vier stinkreichen Saunagängern besteht. Zum Glück hat Taro eine besondere Flasche Sauna-Essenz, mit der jeder noch so absurde Wunsch wahr wird. Nun heißt es: Saunieren oder Blamieren!

Was hat mich daran angesprochen?
Anne Atsusa ist eine von wenige Light Novel Autorinnen.
Kolleg*innen zu unterstützen ist mir sehr wichtig, gerade wenn sie eine so qualitativ hochwertige Arbeit abliefern.

Meine Meinung:
Sw3 ist noch nicht erschienen und aktuell über das Crowdfunding bestellbar.
Ich war stolz die Erste, die eine Finanzierung beigetragen hat und hoffe, dass sie erfolgreich endet.
Da ich gebeten wurde das Buch zu rezensieren, habe ich es schon vorab gelesen.
(Normalerweise nehme ich keine Rezensions-Exemplare an, aber ich möchte mit dieser Rezension die Kampagne unterstützen).

Stilistisch und bezüglich der Aufmachung kann ich nicht viel sagen, da ich die unlektorierte Version des Buches gelesen habe und auch die Illustrationen nicht fertig sind.
Die Bilder, die ich zu Gesicht bekommen habe, gefallen mir aber sehr. Nana und Anne liefern qualitativ eine sehr gute Arbeit ab, die mit japanischen Light Novels absolut mithalten kann.

Inhaltlich ist Sw3 eine typische Magical Boy Serie mit starkem Fokus auf Comedy.
Ich war überrascht, dass die Geschichte selbst kein Shonen Ai ist.
Die Character-Designs sind schön bunt und abwechslungsreich. Ich habe keinen Lieblingscharakter, was aber nicht an dem Text selbst liegt, sondern an meinem persönlichen Geschmack. Ich mag männliche Charaktere meistens so in meiner Altersklasse.
Ein paar der Figuren sind etwas übertrieben dargestellt, was mich beim Lesen gestört hat.
Da dies wie gesagt die unlektorierte Version ist, weiß ich nicht wie viel das Lektorat noch ändern wird. (ich gehe aber aus, dass hier auch Feedback von der Lektorin kommen wird).

Der größte Schwachpunkt des Buches ist, dass sehr viel passiert und es von Anfang an einen großen Cast an Charakteren gibt. Gerade die Nebenfiguren habe ich hin und wieder miteinander verwechselt. Ich denke, dass alle Charaktere dadurch zu kurz gekommen sind.
Dies ist aber auch mein einziger Kritikpunkt und ich habe an jeder Serie etwas auszusetzen.
Der erste Band war unterhaltsam, ich habe ihn in 3 ½ Stunden durchgelesen und ich werde die Reihe natürlich weiterhin unterstützen.

Das Crowdfunding findest du hier:
https://www.startnext.com/sweet-sweat-swoop/
Diese Werbung für das Buch ist unbezahlt 😊