Titel: Do You Love Your Mom and Her Two-Hit Multi-Target Attacks?
Autor: Dachima Inaka
Illustrator: Pochi Ida
Genre: Isekai, Comedy Ecchi
Veröffentlichte Bände: 8
Zusätzliche Adaptionen: Manga, Anime(+OVA)

Gelesen als: Ebook
Sprache: Englisch
Gelesene Bände: 1 (danach abgebrochen)

Klappentext:
Masato thought he was part of a random survey, but when he gets involved in a secret government scheme, he winds up trapped in the game world. Even more surprising-his mother’s there, too!


Was hat mich daran angesprochen?
Ich war vom Grundkonzept ziemlich begeistert. Gerade in der Pubertät kann das Verhältnis zwischen Jugendlichen und deren Müttern sehr schwierig sein. Es ergeben sich viele Möglichkeiten, wie man dies in einer Buchreihe verarbeiten kann. Ich hatte gehofft, dass hier auf die Dynamik zwischen Masato und Mamako eingegangen wird. Mamakos Design gefiel mir ebenfalls sehr.

Meine Meinung:
Die Illustrationen und das Cover gefallen mir.
Mit den meisten Character-Designs bin ich leider nicht warm geworden.
Zum einen, weil mich die Designs wenig ansprechen, aber auch, weil die Charaktere so furchtbar stereotypisch sind.
Masato war die meiste Zeit ein Arschloch und Mamako dumm wie Brot.
Das Verhältnis der Beiden wirkt für mich nicht realistisch oder interessant, sondern wird auf Comedy und Ecchi reduziert. Besonders die Ecchi-Elemente habe ich als sehr unangenehm empfunden.
Stilistisch und vom Pacing her war ich von dem Light Novel nicht überzeugt.
Im Vergleich fand ich den Anime etwas weniger anstrengend. (Band 1 wird innerhalb der ersten 5 Episoden umgesetzt.)

TLDR: Tolle Idee, zu viele Inzest-Anspielungen.