Schreibtagebuch Woche 2

Schreibzeit: 0 Stunden.
Geschrieben an: //
Gelesen: Taken by the orc warrior
Anime beendet: /

Puh, was für eine nichtssagende Woche.
Eigentlich hätte das Lektorat fertig werden sollen, daher hatte ich mir die Woche freigehalten um mich wirklich nur darauf zu konzentrieren. Aber das verspätet sich. Also hatte ich ein wenig die Arschkarte. Dafür hoffe ich, dass ich kommende Woche einiges schaffe.
Der Plan ist dann jedenfalls, dass ich den ersten Teil von „Abgrund ruft nach Abgrund“ überarbeite und mich dann auch gleich an Teil 2 und 3 setzen werde. Mal schauen wir gut das klappt.

Anime pausieren noch immer, da ich ja nicht geschrieben habe und sonst auch weiterhin mit dem Zeitplan im Verzug bin.

Lesen wollte ich eigentlich den ersten Band von Wandering Witch.
Der Light Novel ist nicht schlecht und eigentlich mag ich Slice of Life und Hexen total. Aber irgedwie werde ich mit Elaina nicht so ganz warm.
Ich plane also die fehlenden Seiten kommende Woche nachzuholen.
Stattdessen habe ich „Taken by the Orc warrior“ gelesen. Dies ist ein erotischer Ork-Kurzroman. Ich musste hier definitiv nicht viel denken.
Was mich etwas ärgert ist, dass die Geschichte ja eigentlich eine nette Romanze ist. Aber gleichzeitig auch super viele Klischees bedient. (Sie ist zb. eine Nonne/Jungfrau, die nach dem ersten Sex eine Wendung um 180 Grad macht.) Und es hat mich genervt, dass eine eher harte Geschichte mit Cover und Klappentext angeteasert wird, aber es dann doch eine 0815-Romanze wurde. Nicht, dass ich mich über 0815-Romanzen störe. Ich mochte den feministischen Gentle-Ork als Love-Interest.
Aber warum muss die Situation so konstruiert sein? Warum kann sie nicht von Anfang an eine positive Einstellung Sex gegenüber haben?
Magie? Voll ok! Frauen, die gerne Sex haben? Unrealistisch! (Was stimmt mit euch nicht?)
Warum kann sie den Ork nicht freiwillig Daten und muss an ihn „verkauft“ werden? Warum müssen wir immer an den alten Klischees festhängen?
Orks dürfen mittlerweile auch sexy sein. (Ich meine dich, Galek aus Raid Shadow Legends.) Und selbst wenn sie sexy sind, dürfen Frauen auch einen individuellen Geschmack bei der Partnerwahl haben.
Heißt ja immer „es kommt auf den Charakter an“ und so.
Insgesamt war das Buch ok, auch wenn es erst im letzten Kapitel zur Sache gegangen ist. Aber jetzt nichts was ich unbedingt empfehlen würde.
Den Ork vom Cover gibt es übrigens auch auf Shutterstock. (Falls jemand einen großen, fiesen Ork für das eigene Buchcover braucht)

Zurück

Schreibtagebuch- Woche 1 2022

  1. Barra

    „Ich meine dich, Galek aus Raid Shadow Legends.“
    Ja, das versteh ich absolut. Der ist schon echt ein prima Vorzeige-Ork.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

Diese Seite nutzt Cookies. Mehr Informationen finde Sie unter der Datenschutzerklärung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen