Heute geht es weiter mit den Figuren, die meine Kindheit geprägt haben 🙂
Bilder habe ich hier ebenfalls nicht hinzugefügt aber ich überlege, ob ich das in Zukunft tun soll. Gerade, wenn ich von Serien und Figuren spreche, die nicht alle kennen. Bis jetzt sollte aber alles bekannt sein 😀

Alter: ca. 6-10
Serie: Star Trek
Lieblingscharakter: Picard, glaube ich?
Honorable Mentions: Star Gate, Herkules, Charmed, ORF 1

Ich habe echt überlegt, ob ich die Serien überhaupt aufnehme bzw einen eigenen Post darüber mache. Aber der Ordnung halber erwähne ich das ganze, weil es doch einen großen Teil meiner Kindheit betrifft.
Damals hatten wir einen winzigen Fernseher mit zwei Sendern. Im Grunde lief also nach der Schule (an manchen Tagen) ORF 1 für ein paar Stunden.
Serien wie Mac Guyver, Knight Rider oder die oben genannten, waren ein fixer Teil meiner Routine, wobei Star Trek die größte Rolle gespielt hat. Ich war auch mit… 7 oder so auf der Star Trek Convention mit meiner Mama. Das war sowas von cool. Ein Ferrengi wollte mich kaufen.
Mit Anfang 20 herum hatte ich dann auch eine kurze Phase von ein paar Monaten, in der ich mir TNG noch einmal angesehen habe. So in meiner Erinnerung war die Serie aber definitiv besser… hach ja, Nostaglie und so.
Interessanterweise hat mich Star Trek jedoch kaum bis garnicht kreativ geprägt. Also jeder von den Geschichten, noch von den Figuren.
Wenn ich einen Lieblingscharakter nennen müsste, dann wäre das Picard. Er ist cool, aber ich als neutral chaotisch (oder chaotisch böse?) Person würde es mit ihm keine 5 Minuten in einem Raum aushalten… würde ich sagen. Und ich würde es wahrscheinlich auch nie schaffen einen Charakter wie ihn zu schreiben.

Mit 10 habe ich übrigens Star Wars Episode 1 im Kino gesehen und mochte Jar Jar Binks. (Aber auch Star Wars hat nicht auf mich abgefärbt).