Katherina Ushachov

Aufgaben bei Littera Magia: Autorin, Lektorin
Geboren 1990
Location: Bregenzer Wald (Österreich)
Lieblingsautoren: Anne Rice, Klara Bellis, Chris Svartbeck
Bevorzugte Textgattung: Kurzgeschichte, Kurzroman, Novelle
Lieblingsessen: Pommes mit zerdrücktem Knoblauch, Basilikum und Rührei, dazu mehlfrei geröstete Zwiebeln, ein Blattsalat und gute Bratwurst.
Schwäche: Ich habe die Aufmerksamkeitsspanne eines Kleinkinds. Außer ich hyperfokusiere. Dann bekomme ich nicht einmal mit, dass neben mir die Welt untergeht.
Versüßen mir das Schreiben: Musik. Ich höre gerne selbstzusammengestellte Playlists auf Spotify. (Und gehöre zu den wenigen, die beim Schreiben nicht snacken und nur Wasser trinken)
Orte, an denen ich gerne einmal eine Lesung geben würde:Meine ehemalige Uni – ich habe mich schon mal auf einen Lesungsslot dort beworben, wurde aber mit der Begründung „Wir nehmen nicht ‚irgendeine Autorin‘“ abgewiesen. Ansonsten: FBM und LBM.
Lieblingsorte fürs Schreiben: An meinem Schreibtisch. Ich kann zwar überall schreiben, aber ich mag nicht.
Für diese Franchises würde ich sehr gerne schreiben: Ich würde gerne mal wieder was für Anja Bagus‘ Ætherwelt schreiben, das habe ich 2016 schon mal gemacht. Und mal wieder was in der Welt von D9E ansiedeln, da hat es mir auch gut gefallen. Ansonsten lasse ich es auf mich zukommen, ich liebe das Konzept sehr.
Schreibst du täglich?Sofern ich nicht gerade krank auf dem Sofa liege oder vor Arbeit eingehe – ja.
Dinge, die ich immer schreiben wollte:  Eine Arkane-Punk-Reihe, deren ersten Band ich schon zwei Mal in den Sand gesetzt habe. Mit der Frage nach Schuld und Unschuld, nach Verantwortung, Liebe und Selbstaufgabe in einer Welt, die zunehmend dem Terrorismus anheimfällt.
Was macht dir am Veröffentlichen besonders viel Spaß? Schwer zu sagen – ich liebe das Schreiben, mag das Überarbeiten und all die Prozesse, die am Ende ein Buch zu einem Buch machen. Jeder einzelne ist toll und aufregend. Aber das Buch dann draußen zu sehen und Leuten in die Hand zu drücken, gibt zusätzlich einen Kick, der berauscht und süchtig macht. Hätte ich die Möglichkeit, würde ich bestimmt fünf-sechs Bücher im Jahr veröffentlichen. Mindestens.
Was würde ich Schreibanfängern empfehlen?  Lass dich nicht von häufig selbsternannten Gurus einschüchtern – man kommt mit „Einfach machen“ beim Schreiben erstaunlich weit, glaube mir.

Meine Social-Media-Seiten: Homepage , Facebook, Twitter, Instagram, Patreon